Mitarbeiterstimmen

Tine Thiele - Tischler-Azubi

Im Interview mit Tine Thiele, Azubi zur Tischlerin

 

Liebe Tine, wie hast Du erfahren, dass die CAPRON GmbH Tischler/innen ausbildet?

Über eine Bekanntschaft wurde mir die Ausbildung bei CAPRON empfohlen.

 

Warum hast Du Dich für die Ausbildung als Tischlerin entschieden?

Ich wusste schon immer, dass ich etwas Kreatives und Handwerkliches machen möchte. Vor einiger Zeit haben wir ein Haus inklusive einer Terrasse gebaut. Während der Bauphase habe ich gemerkt, dass mein Interesse dem Handwerk gilt.

 

Was macht die CAPRON GmbH zu einem attraktiven Ausbildungsbetrieb?

In erster Linie hat mich die moderne Lehrwerkstatt angesprochen, auf welche ich mich sehr gefreut habe. Während meiner Praxisphase wohne ich mit anderen Azubis in unserer Lehrlingsunterkunft hier bei CAPRON. Ich bin froh, dass es diese Möglichkeit gibt, denn dann muss ich nicht zwischen meinem Heimatort und Neustadt pendeln. Zum Glück verstehen wir uns auch alle super.

 

Was macht Dir bei Deiner Ausbildung am meisten Spaß?

Kleine Projekte, welche in unserer eigenen Verantwortung liegen bereiten mir besondere Freude. Zuletzt haben wir eine Fußbank gebaut und aktuell stellen wir Kisten her, welche in der Produktion für die Aufbewahrung von Atemschutzmasken benötigt werden.

 

Was würdest Du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Sich nicht zu scheuen Mitarbeiter anzusprechen und immer freundlich zu grüßen. Bisher habe ich nur freundliche Kollegen und Kolleginnen kennengelernt.

zurück
Reisemobil-Fabrik CAPRON wächst weiter

Caravaning und individuelles Reisen hat sich in den vergangenen Jahren zum Megatrend entwickelt. Die Corona-bedingten Einschränkungen bei anderen...