Mitarbeiterstimmen

Tong Yu - BA-Studentin

Vom Land des Lächelns nach Neustadt in Sachsen: Interview mit BA-Studentin Tong Yu, bei CAPRON seit Oktober 2018.

 

Liebe Tong, Du bist BA-Studentin bei CAPRON. Für welche Studienrichtung und für welche Hochschule hast Du Dich entschieden?

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der Berufsakademie Bautzen.

 

Warum hast Du Dich entschlossen, diese Studienrichtung einzuschlagen?

Die Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen ist in China eine neue und vor allem außergewöhnliche Studienrichtung. Besonders spannend finde ich, dass man neben den technischen Bereichen auch wirtschaftliche Themen im Studium aufgreift. Das interessiert mich sehr. 

 

Du bist gebürtige Chinesin. Wie hast Du erfahren, dass die CAPRON GmbH BA-Studenten ausbildet?

Ein Bekannter von mir hat an der BA Bautzen Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Auf seine Empfehlung hin habe ich mir die Website der Hochschule angeschaut. Dort sind einige Praxispartner aus unterschiedlichen Branche aufgelistet, wie z.B. aus der Automobilindustrie, Kunststofftechnik, aus dem Sondermaschinenbau, etc. Besonders interessant fand ich CAPRON als Reisemobilhersteller.

 

Was macht die CAPRON GmbH Deiner Meinung nach zu einem attraktiven Ausbildungsbetrieb?

Zum einen ist Deutschland ja für seine Automobilindustrie sehr bekannt. Reisemobile sind auf dem chinesischen Markt sehr beliebt.

CAPRON ist zudem ein schnell wachsendes Unternehmen und gehört zur Erwin Hymer Group, einem der größten Hersteller von Wohnmobilen und Wohnwagen in Europa.

Mit dem Ausbildungsvertrag bin ich sehr zufrieden. Es herrscht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.

 

Gibt es Dinge, die Du an Deutschland sehr schätzt und aus China vermisst?

Ich freue mich, dass alle Menschen um mich herum so geduldig sind und mich in Bezug auf die deutsche Sprache toll unterstützen. Meine Freunde zeigen mir das typisch deutsche Leben und bringen mir die deutsche Kultur näher. Natürlich vermisse ich meine Freunde und Familie aus China und die chinesische Sprache.

 

Was macht Dir an Deinem Studium besonders Spaß?

Unser Modul gefällt mir sehr gut. Die Zeit zwischen Praxis- und Theoriephase überschneidet sich häufig. Das bedeutet, dass ich die theoretischen Aspekte direkt in der Praxis anwenden kann. Durch den Praxiseinsatz in den verschiedenen Abteilungen bei CAPRON werden diese Kenntnisse praktisch verstanden. Das macht mir Spaß.

 

Weißt Du schon, wie es nach Deinem Studium für Dich beruflich weitergeht?

Ich würde gerne nach meinem Studium die Richtung Finanzbuchhaltung vertiefen.

 

Was würdest Du einem neuen BA-Studenten mit auf den Weg geben?

Genieß die drei Studienjahre in denen du viele besondere Erfahrungen sammeln kannst, denn die Zeit ist schnell vorbei!

zurück
Ausbildung 2021 hat begonnen

Willkommen an Bord!

 

Anfang September begann in der Reisemobil-Fabrik CAPRON das neue Ausbildungsjahr. Die jungen...